Generalüberholung unserer Werkstatt

Unsere gute Stube ist vor lauter Kreativität und Materialsammelwut über die Jahre leider immer unübersichtlicher geworden. Da wir uns aber nicht einfach ne neue Bleibe suchen wollten, haben wir zusammen mit den Bagalut*innen der anderen Crews, die sich hier austoben, mal ordentlich klar Schiff gemacht. Eine kleine Hochebene hier, ein paar neue Werkbänke da, oben drüber ein Himmel aus Felgen und schon ist der Fußboden wieder zu sehen!


Posted in CrazyBikes/Fahrradwerkstatt, Kunstschweissen

10 Jahre Centro Sociale!!!

Am 12.10. wurde das Centro Sociale in Hamburg-St.Pauli 10 Jahre alt! Für uns als Verein ist es schon lange so eine Art Heimathafen: Seit 2013 gibt es unser Projekt Crazy Bikes St.Pauli in der Centro-Werkstatt. Hier fanden bisher alle unsere Martial Arts-Workshops statt und auch die meisten unserer Vereinstreffen.

Deshalb waren wir natürlich beim Geburtstagwocheende dabei: Am 14.10. gab es allerlei Aktionen in und um das Haus. Wir waren mit unserem Freakbikeparcours am Start, bei dem die selbstgeschweißten Höllenfahrräder von Crazy Bikes probegefahren werden konnten. Als besonderes Schmankerl haben wir außerdem einen offenen Kunstschweiß-Workshop für alle angeboten. Hier durften ausnahmsweise auch mal große Leute ans Schweißgerät, nicht nur die Kids.

Posted in Allgemein

Talentcampus Sommer 2018

So sah es beim Piratencampus aus – öhm, also bei den Workshops der Straßenpiraten im Centro Sociale im Rahmen des Talentcampus der Jungen Volkshochschule Hamburg. Im heißesten Sommer seit Jahren haben wir mit vielen motivierten und unmotivierten Kids 2 superpiratige Wochen verbracht. Neben den Workshops, nämlich in der 1.Woche Kunstschweißen und Escrima, in der 2.Woche Kunstschweißen und Muay Thai, gab es noch unseren Freakbikeparcours, einen gemeinsamen Pausenraum mit Brötchenbuffet und natöööörlich wurde auch mit Wassereis und Wasserbomben nicht gegeizt bei der Hitze.

Bilder der ersten Woche:

Bilder der zweiten Woche:

Videos:

Posted in Allgemein, Kunstschweissen, Martial Arts

Freakbikes in bewegten Bildern

Was wir in der letzten Zeit so bei Crazy Bikes St.Pauli zusammengebruzzelt haben…

Posted in CrazyBikes/Fahrradwerkstatt

Kunstschweißen auf dem EAS, die Fünfte

17.+18.+20.07.2018 Schon zum fünften Mal wurden wir zum Kunstschweißen auf den Elbe-Aktiv-Spielplatz eingeladen. Und das obwohl wir jedesmal mit nem Haufen struppiger Pirat*innen dort angelandet sind, deren ganzen Schrott verschweißt und aus wohlerzogenen Kindern Rabauk*innen gemacht haben… die lernen es wohl nicht 🙂 Diesmal musste das Mooncar dran glauben und wurde etwas geländetauglicher gemacht.

Posted in Allgemein

Straßenpirat*innen beim Sommer-Talentcampus

Auch diesen Sommer sind wir wieder beim Megaferienevent der Jungen Volkshochschule an Bord. Naklaaaaar, ohne uns wär es ja auch langweilig 🙂

Der Talentcampus geht vom 30.07. bis zu 10.08. und wie schon in den Vorjahren werden wieder über 300 teilnehmende Kids erwartet. Auf unserer Seekarte steht dieses Jahr: 2 Wochen Kunstschweißen für Kids, 1 Woche Escrima (Phillipinische Kampkunst) und 1 Woche Muay-Thai (Thaiboxen). Das ganze natürlich in unserem herzallerliebsten Centro Sociale auf St.Pauli.

Ausnahmsweise sind die Workshops nicht offen, wie sonst immer, sondern mensch muss sich dafür anmelden. Das geht ab 19.6. über die Website der Jungen VHS. Alle unsere Workshops sind kostenlos, und was zu Futtern gibt es natürlich auch.

Posted in Allgemein

Randale im Demokratiebahnhof Anklam

Stellungnahme zu der Randale im Demokratiebahnhof Anklam in Vorpommern

Ein starker Wind trieb einige unverwüstliche Seebären in ferne Gewässer, in einen uns unbekannten Hafen (den Demokratiebahnhof Anklam). Dort trafen wir auf einen Haufen anderer Seeräuber*innen und wurden mit einem vertrauten Moin begrüßt.

Bei Sonnenschein und einer seichten Brise fertigten wir, vom 10.5. auf den 13.5.18., 4 Tage lang mit Kindern und Jugendlichen, in einem Kunstschweißworkshop und einem Fahrradschraub-Workshop, mehrere Kunstobjekte, und reparierten und bauten Fahrräder neu auf. Es wurde fleißig geschraubt, gesprayt, geschleift, geschweißt und Fahrrad mit den FreakBikes gefahren. Mittags wurde gemeinsam gegessen und am Sonntag gab es sogar ein Abschlussfest mit Live-Musik und Waffeln. Kinder und Jugendliche präsentierten Stolz ihre neuen Fahrräder und Kunstobjekte.

Mit den Taschen voller Beute starteten wir dann wieder zurück in unseren Piratenhafen. 2 Wochen später erreichte uns per Brieftaube die Nachricht, dass leider wiedereinmal im Demokratiebahnhof randaliert wurde, wobei einige gebaute Kunstobjekte sowie (Hoch)-beete zerstört wurden. Auf den Demokratiebahnhof wurde zuletzt im Sommer 2017 ein Brandanschlag verübt während sich dort Personen drinnen befanden.

Wir, Straßenpiraten, verurteilen die Randale im Demokratiebahnhof. Für uns waren es voll schöne Tage in denen wir gemeinsam Dinge geschaffen, Beziehungen geschmiedet und voneinander gelernt haben. Das kann uns nicht weg-genommen werden und motiviert uns weiter zu machen.

Wir vermuten dass Faschist*innen dort randalierten, um Menschen zu demotivieren, Angst und Unsicherheiten zu sähen, in der Hoffnung damit gegen ein offenes soziales Projekt, wie den Demokratiebahnhof, vorgehen zu können. Ein solches Verhalten bzw. eine solche Ideologie passt gut in die Strategie der Zerstörung von allem was anders ist.

In Zeiten der Erstarkung Rechter Strukturen und einer rassistisch aufgeladenen Stimmung in Deutschland, in der es fast täglich zu angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte kommt, wollen wir lokale demokratische Strukturen der Kinder- und Jugendarbeit unterstützen. Neben bestehenden Problemen und Ängsten, wie Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit und Landflucht, ist Rechte Gewalt, eine rassistische Bewegung wie z.B. Mvgida auf der Straße und ein breiter Zuspruch für die NPD und AFD, uam. in Vorpommern eine Gefahr für die Gesellschaft.

Der Demokratiebahnhof Anklam ist ein Jugend- und Kulturzentrum und macht sich stark für Vielfalt, Solidarität und Toleranz. Er wird durch Kinder, Jugendliche und vielen ehrenamtlichen engagierten Menschen gestaltet. Es gibt dort Raum für Begegnung und Austausch. Außerdem werden unterschiedlichste wissenschaftliche und handwerkliche Angebote durchgeführt. Der Ort bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, usw. sich selbstbestimmt und frei zu entfalten.

Solidarische Grüße an alle Kinder und Jugendliche die mitgebaut haben sowie an Alle engagierten Menschen im Demokratiebahnhof. Schön das es euch gibt!

Kein fußbreit den Faschisten!

Herzliche und Entschlossene Grüße aus Hamburg!

Ein solidarisches Arrrrrrrrrr der gesamten Crew nach Anklam

Straßenpiraten

Posted in Allgemein

Auf Kaperfahrt in Mecklenburg

Vom 10.-13.05.2018 war eine Pirat*innen-Crew im Demokratiebahnhof im mecklenburgischen Anklam zu Gast. Unsere Motorkoggen waren vollgeladen bis oben hin mit Maschinen, Werkzeug, Schrott und Fahrrädern: 3 Tage Schweißen, Schrauben, Sprayen und Fahrradcruisen!

Posted in Kunstschweissen, Schrauben

Pirat*innen auf der Straße

Bei der Gewerkschaftsdemo zum 1.Mai gab es dieses Jahr auch einen Block für einen Ausbau der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, da waren wir natürlich mit dabei! Mehr Jugendzentren! Mehr Bauspielplätze! Weniger Dauerbeschulung! Klar zum Entern!

Posted in Allgemein

Escrima TalentCampus Herbst 2017

Muhaha und wiedarrr mal haben wir aus aalglatten Landratten harrrige Pirarrrt*innen gemacht! Wir trainierten das Entern, das rauszögern bis zum Angriff, das in See stechen, was tun bei Schiffbruch und was ist eigentlich Freiheit.

Ok is ja gut ich hör schon auf..

Wilde Tage brachen über uns.. oh.. sry! Also wir haben mit 14 mehr oder weniger Stock erprobten Menschen einen wundervollen Eskrima- Schnupperkurs hinter uns gebracht. Der mal wieder, vielen dank an all die Interessierten, gezeigt hat wie schön gemeinsames trainieren sein kann. Aller Anfang ist schwer und somit mühten wir uns über 5 Tage ab um zum Schluss einen kleinen Einblick in die Welt des Stockkampfes zu erhalten bzw. zu geben.

Auf zu neuen Ufern und weiteren tollen Ereignissen wie diesem.

Vielen Dank auch an das Team von der JVHS!

Posted in Allgemein, Martial Arts